Gasdruckregel- und Messanlage Bichl

Die Anlage verbindet zwei große Fern­transport­leitungen, um zusätzliche Transport­kapazitäten zu grenznahen Gas­speichern zu schaffen. Mit der Gas­druck­regel- und Messanlage wurde ein neuer Einbinde­punkt zwischen der Austrian-Bavarian-Gaspipeline und der Erdgas­leitung aus Richtung Bierwang errichtet, mit dem eichfähig gemessen werden kann. Die Auslegung erfolgte mit einem maximalen Druck von 100 bar und einer Transport­leistung von 385.000 Nm³/h. Die Anlage sichert die Leitung in Richtung Norden (Oberfranken) mit Sicherheits­absperr­einrichtungen ab. Die Mengen­erfassung erfolgt mit einer Dauer­reihen­schaltung aus zwei Ultra­schall­gas­zählern integriert in der Gas­druck­regel­anlage.